Schwerpunktkontrolle im Straßenverkehr

Polizei Münster meldet 22 Ordnungswidrigkeiten

Münster - (ots) - Polizistinnen und Polizisten haben am vergangenen Donnerstag (08.09.) im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle den Verkehr im Stadtgebiet kontrolliert.

Die Beamtinnen und Beamten ahndeten von 7:30 bis 9:30 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr insgesamt 20 Verstöße von Personen, die mit dem Auto unterwegs waren. Sieben Kraftfahrzeugführerinnen und Kraftfahrzeugführer fielen durch Fehler beim Abbiegen und Missachtung der Vorfahrt auf. In acht Fällen wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit missachtet. Es gab einen Rotlichtverstoß. Und in vier Fällen überholten die Fahrzeugführenden verbotswidrig.

Gegen zwei E-Scooter-Fahrer erstatteten die Beamtinnen und Beamten Anzeige, weil sie ohne den vorgeschriebenen Versicherungsschutz unterwegs waren.


Polizei Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel