Deutschland wirft den EM-Favoriten raus!

Die deutschen Basketballer haben Griechenland um NBA-Superstar Giannis Antetokounmpo sensationell entzaubert und stehen bei der Heim-EM im Halbfinale.

Das Team um Kapitän Dennis Schröder (Wikipedia) gewann am Dienstag in Berlin 107:96 (57:61), am Freitag geht es gegen Weltmeister Spanien um den Sprung ins Endspiel. Mit einem Sieg wäre die dritte EM-Medaille der Geschichte perfekt.

"Es ist schwer zu realisieren, was passiert ist. Es ist Wahnsinn. Es war unglaublich", sagte Andreas Obst bei MagentaSport. "In der zweiten Halbzeit waren wir alle da. Wir glauben an uns als Team. Wir haben die Medaille als Ziel", so Daniel Theis bei RTL.

Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) steht zum vierten Mal nach 1993 (Gold), 2001 (4.) und 2005 (Silber) bei einer EuroBasket unter den besten Vier. Es winkt die insgesamt vierte Medaille nach EM-Gold und -Silber sowie Bronze bei der WM 2002.

Schröder war mit 26 Punkten in der Mercedes-Benz Arena Topwerfer im Team von Bundestrainer Gordon Herbert, der sein Amt mit dem klaren Ziel Medaille angetreten hatte. Antetokounmpo, zweimaliger NBA-MVP, verbuchte 31 Zähler, fünf Minuten vor dem Ende musste er nach dem zweiten unsportlichen Foul das Feld verlassen.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel