Russen ziehen sich zurück

Russische Armee verkündet "Rückzug" ihrer Truppen aus Balaklija und Isjum

Nach den von Kiew gemeldeten Geländegewinnen in der ostukrainischen Region Charkiw W hat Moskau den Rückzug seiner Truppen aus Gebieten um Balaklija und Isjum gemeldet. Die Truppen seien in den vergangenen drei Tagen verlegt worden, um die "Bemühungen entlang der Donezk-Front zu verstärken", erklärte das russische Verteidigungsministerium am Samstag. Zuvor hatte die Ukraine weitere Geländegewinne im Zuge seiner Gegenoffensive gemeldet.

Der Chef der prorussischen Separatisten in der selbsternannten "Volksrepublik" Donezk, Denis Puschilin W, sprach von einer "schwierigen Lage". Die Situation in der Stadt Lyman sei "ziemlich schwierig, ebenso wie in einer Reihe anderer Orte im Norden der 'Volksrepublik'", sagte Puschilin in einem auf dem Online-Dienst Telegram veröffentlichten Video. 

bur/ans/ck © Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel