Ansprache von König Charles III.

Der neue britische König Charles III. wird sich am Freitagabend (19.00 Uhr MESZ) in einer Ansprache an seine Untertanen wenden

Eine Sondersitzung des Parlaments zum Gedenken an die verstorbene Queen werde um 18.00 Uhr für die im Fernsehen übertragene Ansprache unterbrochen, sagte Parlamentspräsident Lindsay Hoyle am Freitagmittag.

An der Londoner St. Paul's-Kathedrale, an Westminster Abbey, auf Schloss Windsor und an Kirchen im ganzen Land erklang am Mittag zum Gedenken an die am Donnerstag auf ihrem schottischen Schloss Balmoral verstorbene Queen Glockengeläut. Anschließend wurden am Londoner Tower und weiteren Orten im Vereinigten Königreichs 96 Salutschüsse abgefeuert, einer für jedes Lebensjahr der Queen.

Am Samstag wird Charles III. gemäß dem Zeremoniell zum König ausgerufen. Wie der Buckingham-Palast mitteilte, tritt der Accession Council um 11.00 Uhr MESZ zusammen, die Ausrufung erfolgt um 12.00 Uhr MESZ vom Balkon des St. James's-Palasts aus.

In der Parlamentssitzung zu Ehren der Queen würdigte Premierministerin Liz Truss Königin Elizabeth II. als "eine der größten Anführerinnen, die die Welt je erlebt hat" und "großartigste Diplomatin der Nation". Ihr Erbe werde "durch die zahllosen Menschen, die sie getroffen hat, die Weltgeschichte, die sie miterlebt hat, und die Leben, die sie beeinflusst hat, weiterleben". 

König Charles III. werde Großbritannien "in ein neues Zeitalter der Hoffnung und des Fortschritts führen", sagte die Regierungschefin. "Die Krone besteht fort. Unsere Nation besteht fort. Und in diesem Geiste sage ich, Gott schütze den König."

gt/ju



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel