Alle Archive in einer Sprechstunde erreichen

Fünf Archive informieren zur Quellensuche -monatliches Online-Angebot

Münster - (SMS) - In einer gemeinsamen digitalen Sprechstunde stehen Ansprechpartner des Stadtarchivs, des Landesarchivs NRW Abteilung Westfalen, des LWL-Archivamts für Westfalen, des Bistums- und des Universitätsarchivs künftig einmal im Monat zur Verfügung. Erster Termin ist Donnerstag, 15. September, von 17 bis 18 Uhr. Denn wer Informationen aus Archiven sucht, kann oft nicht genau wissen, welches Archiv die richtige Adresse ist - oder ob gleich in mehreren Archiven interessante historische Unterlagen vorliegen.

Wie wohnten und arbeiteten die Urgroßeltern? Wo gibt es historische Quellen für die Examensarbeit? Wer lebte vor vielen Jahrzehnten in der eigenen Wohnung? Seit wann kann man in Münster Zahnmedizin studieren? Auf diese und unzählige weitere Fragen findet man Antworten in Münsters Archiven. Wo genau sich die Suche lohnen könnte, klärt die Video-Konferenz, die ab jetzt immer am dritten Donnerstag eines Monats stattfinden wird.

Die Sprechstunde richtet sich sowohl an Anfängerinnen und Anfänger als auch an fortgeschrittene Archivnutzende und wird sich jeweils einem Schwerpunktthema widmen – natürlich können aber auch andere drängende Fragen gestellt werden. Je nach Thema werden alle einschlägigen Archive an der Videokonferenz teilnehmen, um eine möglichst umfassende Beratung zu gewährleisten.  

Thema des ersten Termins ist "Familienforschung für Einsteiger und Fortgeschrittene". Beim Folgetermin am 20. Oktober bieten die Archive eine Beratung für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte zum gerade angelaufenen Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten an. Weitere Sprechstunden sind für den 17. November und 15. Dezember geplant. Themenvorschläge für diese Veranstaltungen sind willkommen.

Damit sich alle optimal auf die Sprechstunde vorbereiten können, empfehlen die Archive, die Fragen vorab einzusenden. Sämtliche Anregungen, Anfragen und Anmeldungen können ans Stadtarchiv geschickt werden – per E-Mail an archiv@stadt-muenster.de. Die Angemeldeten erhalten rechtzeitig Zugangsdaten für die Video-Konferenz.  

Foto: Aus dem Archiv zu den Nutzenden nach Hause: Münsters Archive beantworten Fragen einmal monatlich gemeinsam online.

Foto: Stadt Münster / Stadtarchiv.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel