Nachhaltigkeit in der Kita- und Schulverpflegung

Workshop im Gesundheitsamt / Anmeldung bis 9. September

Münster - (SMS) - Immer mehr Kinder und Jugendliche essen täglich eine warme Mahlzeit in Kita und Schule. Damit liegt in den Kita-Küchen und Mensen auch ein großes Potenzial für den Klima- und Ressourcenschutz. Durch die Vermeidung von Speiseabfällen und eine klimafreundliche Speiseplanung können Einrichtungen und ihre Verpflegungsdienstleister Kosten sparen und mehr Nachhaltigkeit auf den Teller bringen. Zudem können Kinder und Jugendliche sozial und ökologisch verantwortliches Verhalten kennenlernen.

Das Gesundheitsamt der Stadt Münster lädt am 14. September ab 14 Uhr Interessierte aus dem Bereich Kita- und Schulverpflegung zum Workshop "Einfach machen! Nachhaltigkeit in der Kita- und Schulverpflegung" der Verbraucherzentrale NRW, Projekt "MehrWert 21" ein.

Es gibt in diesem Seminar Impulse für die Umsetzung einer klimafreundlichen und gesunden Verpflegung, aber auch Antworten auf Fragen gegeben wie: Wo sind Ansatzpunkte für mehr Nachhaltigkeit in der Kita- und Schulverpflegung? Wie kann nachhaltige Verpflegung umgesetzt und Kinder, Eltern, Schülerinnen und Schüler beteiligt werden? Aber auch Hintergrundwissen steht auf dem Programm: Was heißt nachhaltig, regional, saisonal und bio für die Verpflegung?

Veranstaltungsort ist das Gesundheits- und Veterinäramt, Stühmerweg 8. Informationen und Anmeldung bis 9. September unter klima.verpflegung@verbraucherzentrale.nrw oder beim Gesundheits- und Veterinäramt, Gesundheitsförderung, Telefon 02 51 / 4 92-53 68, diedenhofen@stadt-muenster.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Stadt Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel