„Sauberes Münster“ mit über 10.000 Freiwilligen

Teilnehmende haben Münster von rund neun Tonnen Abfall befreit

Münster - (SMS) - Tausende Freiwillige wirkten im Rahmen der Aktion „Sauberes Münster“ der Abfallwirtschaftsbetriebe (awm) in der vergangenen Woche mit. Über 10.000 Sammelnde haben dabei Münsters Grünflächen, Parks, Spielplätze von rund neun Tonnen Abfall befreit. „Die Zahl klingt erstmal niedriger als in den Vorjahren“, berichtet Hannah Lemli, Nachhaltigkeitspädagogin bei den awm. „Das ist aber auch nicht verwunderlich: Da die jährliche Aktion in diesem Jahr statt sonst im Frühjahr im Spätsommer stattfand, haben viele Gruppen schon früher im Jahr gesammelt und wurden dabei von uns mit Material unterstützt. Für den ungewohnten Aktionszeitraum ist das ein super Ergebnis!“

Super ist vor allem der Einsatz aller Freiwilligen, denn die gute Bilanz der Aktion hat natürlich auch seine Schattenseite: „Es wird immer noch viel zu viel achtlos weggeworfen, deshalb sind große Sammelaktionen wie diese notwendig“, sagt Patrick Hasenkamp, Betriebsleiter der awm. „Alle Teilnehmenden der Sammelaktion leisten daher einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, ganz nach unserem Motto ‚alle wirken mit!‘, denn: Abfälle in der Umwelt sind nicht nur unschöne Verunreinigungen, sondern ein großes Problem für die Natur und eine Gefahr für Tiere. Darum wollen wir uns bei allen Mitwirkenden nochmal ausdrücklich bedanken.“

Gemeinsam Lebensqualität schaffen für ein sauberes und nachhaltiges Münster – das ist ein Ziel, das die awm gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern und einem starken Netzwerk in Münster bis 2030 erreichen wollen. „Die Aktion 'Sauberes Münster' ist ein Beispiel dafür, das zeigt, was wir zusammen schaffen können, wenn alle mitwirken“, sagt Hasenkamp.

 

Stadt Münster

Bild: Hannah Lemli, Nachhaltigkeitspädagogin bei den awm und Patrick Hasenkamp, Betriebsleiter awm, inmitten des zusammengetragenen Abfalls. (Foto: Stadt Münster)



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel