SC Preußen Münster gewinnt Kooperationsverein hinzu

SG Coesfeld wird zweiter Kooperationsverein der YOUNGSTARS

Der SC Preußen Münster stellt sich weiter breit in der Region auf und hat mit der SG Coesfeld einen Kooperationsverein im Nachwuchsbereich hinzugewonnen. Neben dem TuS Hiltrup ist Coesfeld der zweite starke Partnerverein für die YOUNGSTARS. „Wir sind sehr froh, uns weiter mit Vereinen aus dem Münsterland eng zu vernetzen und dort die Marke Preußen Münster zu repräsentieren“, betont Carsten Schlamann (SCP-Jugendkoordinator U15/16), der den Prozess von Anfang bis Abschluss begleitete. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem TuS Hiltrup war dabei ein wichtiger Bestandteil für die Ausbreitung: „Wir haben die Partnerschaft für uns in der Evaluation als überaus fruchtbar wahrgenommen und sind daher sehr glücklich, in Coesfeld einen weiteren Partner gefunden zu haben. Wir wollen den SC Preußen weiter fest im Münsterland verankern!“

Feste Inhalte als wichtige Basis

Von Bedeutung war dabei wieder, dass die Kooperation auf Inhalten fußt, die beiden Seiten einen Mehrwert liefern, und nicht nur auf dem Papier existiert. „Der Fußballkreis Coesfeld mit seiner Kreisstadt ist ein wichtiges Einzugsgebiet für uns und war daher schnell ein potentieller Partner. Nach vielen intensiven Treffen und Gesprächen haben wir eine Übereinkunft für die Kooperation getroffen, die u.a. Inhalte wie Trainerfortbildungen und Hospitationen, den Austausch bei Talentsichtungen oder Testspiele gegeneinander beinhaltet. So haben wir für beide Seiten gewinnbringende Inhalte gefunden“, erklärt Schlamann weiter. Mit an Bord beim gesamten Prozess war auch Patrick Steinberg, der eine Doppelfunktion innehat. Als hauptamtlicher Geschäftsführer der SG Coesfeld leitet er die Geschicke des Gesamtvereins, an der Hammer Straße ist er wiederum als U12-Trainer Funktionsträger bei den YOUNGSTARS. „Einen kürzeren Weg kann es ja nicht geben“, sagt Schlamann, der selbst einst als Jugendtrainer bei der SG tätig war. Die ersten Bande sind also bereits seit Jahren gesponnen, jetzt soll die Zusammenarbeit intensiviert werden. Und darauf freut sich auch der SG-Jugendleiter Bernd Herick-Vestring, der unterstreicht: „Wir sind fest davon überzeugt, dass beide Seiten davon profitieren werden!“

 

SC Preußen Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel