Schwergewichts-Box-Champion Usyk kommt aus der Ukraine

Der frühere Box-Weltmeister Wladimir Klitschko und Staatspräsident Wolodymyr Selenskyj haben ihrem ukrainischen Landsmann Alexander Usyk zu dessen erfolgreicher Titelverteidigung im Schwergewicht gratuliert.

 "Was für ein großartiger Kampf, ich könnte nicht stolzer auf beide Kämpfer sein. Usyk zeigte Widerstandskraft, Herz und eine taktische Strategie eines wahren Champions", schrieb Klitschko auf Twitter: "Ruhm für die Ukraine."

Auch der Präsident Selenskyj lobte Usyk und bezeichnete ihn als Vorbild. "Es war schwierig, aber so wichtig und notwendig, diesen Sieg zu erringen", schrieb Selenskyj: "Die Verteidigung eines Weltmeistertitels ist ein Symbol dafür, dass alle Kosaken wie wir niemals aufgeben, dass sie kämpfen und am Ende gewinnen."

Usyk hatte in der Nacht zu Sonntag den ehemaligen Champion Anthony Joshua (Großbritannien) im Rückkampf in Dschidda/Saudi-Arabien nach Punkten geschlagen und seinen Titel erfolgreich verteidigt. Usyk, einst unumstrittener Weltmeister im Cruisergewicht, bleibt auch nach dem 20. Profikampf ungeschlagen. Der 35-Jährige behält somit seine WM-Gürtel nach Version der Verbände WBA, WBO und IBF.


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel