Nach "black Monday" nun "turn - around Tuesday"?

Zum Handelsstart an der Börse in Frankfurt am Main stieg der Dax um rund 0,9 Prozent auf 10.724,98 Punkte.


Nach dem drastischen Kurseinbruch zum Wochenbeginn hat der Deutsche Aktienindex seine Talfahrt am Dienstag vorerst nicht weiter fortgesetzt. Zum Handelsstart an der Börse in Frankfurt am Main stieg der Dax um rund 0,9 Prozent auf 10.724,98 Punkte. Die meisten der 30 dort gelisteten Unternehmen legten leicht zu. 

Nach dem vorangegangenen schwarzen Montag an den Börsen weltweit waren am Dienstagmorgen nicht nur in Frankfurt Zeichen der Entspannung sichtbar: In Paris stieg der Leitindex zum Handelsbeginn um rund 1,3 Prozent, an der Londoner Börse lag der Index FTSE 100 kurz darauf bei plus 1,8 Prozent.

Infolge einer Stabilisierung des zuletzt eingebrochenen Ölpreises verzeichneten die Börsen der Golfstaaten wieder deutliche Anstiege - von drei Prozent in Katar bis 6,6 Prozent in Kuwait. Die russische Börse startete am Dienstagmorgen allerdings mit einem Kurseinbruch des Index RTS um mehr als zehn Prozent in ihre Handelswoche.

Seit Wochen dominiert an den Handelsplätzen die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise. Dazu kam in den vergangenen Tagen der Streit zwischen den großen Ölproduzenten Saudi-Arabien und Russland - Riad will die Fördermenge reduzieren, um den Preis zu stabilisieren, Moskau lehnt das ab.

dwo/jm

© Agence France-Presse

Katie: Gleich werden wir es wissen: die NYSE öffnet gerade...



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel