Guterres will sich mit Selenskyj und Erdogan treffen

UN-Generalsekretär Antonio Guterres will am Donnerstag in der Ukraine Präsident Wolodymyr Selenskyj und den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan treffen.

Wie UN-Sprecher Stéphane Dujarric am Dienstag in New York ankündigte, soll das Gespräch im westukrainischen Lwiw (Wiki) stattfinden. Danach werde Guterres am Freitag die südukrainische Hafenstadt Odessa und am Samstag die Türkei besuchen.

Bei dem Treffen in Lwiw will Guterres mit Selenskyj und Erdogan den Angaben zufolge vor allem über die Umsetzung eines Abkommens zu ukrainischen Getreide-Exporten sprechen. Wegen des russischen Angriffskrieges waren monatelang alle Getreide-Exporte der Ukraine aus ihren Schwarzmeer-Häfen blockiert, was zu einer globalen Lebensmittelkrise beitrug. Im Juli unterzeichneten Russland und die Ukraine dann ein von der UNO und der Türkei vermitteltes Abkommen, um die Blockade zu überwinden. Sie verpflichteten sich darin unter anderem, sichere Korridore für die Frachtschiffe auf dem Schwarzen Meer zu schaffen.

Das erste mit Getreide beladene Schiff seit Beginn des russischen Angriffskriegs Ende Februar war am 1. August in der Ukraine gestartet, seitdem brachen insgesamt 21 Schiffe auf. Odessa ist einer von drei ukrainischen Häfen, die für die Getreide-Exporte genutzt werden. In Istanbul werden die Schiffe kontrolliert.

mid/jes



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel