Neue Ampelanlagen für Münster

641.200 Euro für Umrüstung auf LED-Technik

Die Bezirksregierung Münster unterstützt die Stadt Münster mit 641.200 Euro für die Umrüstung der vorhandenen Ampelanlagen auf die LED-Technik.

Durch den Einsatz dieser LED-Technik wird die Verkehrssicherheit an den Ampeln erheblich erhöht. Die LEDs haben eine wesentlich längere Lebensdauer als die herkömmlichen Glühbirnen. Damit können Ausfälle von Ampeln wegen Rotlampenfehlern fast vollständig ausgeschlossen werden. Zudem sind die Signale bei direkter Sonneneinstrahlung besser zu erkennen als bei den alten Glühbirnen. Den von Reflektoren bekannten Phantomeffekt gibt es nicht mehr.

Durch den Einsatz von LED-Signalgebern lassen sich die Energiekosten um circa 50 Prozent verringern, dementsprechend reduziert sich auch der C02 Verbrauch.

Die Gesamtkosten für die Umrüstung auf LEDs betragen 916.000 Euro. 70 Prozent der Kosten übernimmt das Land NRW. Die restlichen 30 Prozent sind Eigenanteil der Stadt Münster.

 

Bezirksregierung Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel