Lehrer am Limit

Knapp 40 Prozent der Lehrkräfte in Deutschland arbeiten in Teilzeit

Knapp 40 Prozent der insgesamt 702.000 Lehrkräfte an Deutschlands Schulen haben im Schuljahr 2020/2021 in Teilzeit gearbeitet. Dies war der höchste Stand seit 2011, als die Teilzeitquote 39 Prozent betragen hatte, wie das Statistische Bundesamt (Wiki) am Freitag in Wiesbaden (Wiki) mitteilte. 47 Prozent der Lehrerinnen und 19 Prozent der Lehrer arbeiteten in Teilzeit. In der deutschen Wirtschaft insgesamt lag die Teilzeitquote unter Angestellten 2021 bei 30 Prozent.

37 Prozent der Lehrkräfte waren im Schuljahr 2020/2021 mindestens 50 Jahre alt, nur sieben Prozent jünger als 30. In den vergangenen Jahren entschieden sich immer mehr junge Menschen für ein Lehramtsstudium (Wiki), die Zahl der Studierenden stieg im Wintersemester 2020/2021 auf den höchsten Wert seit mehr als 25 Jahren und sank im Folgejahr kaum. Die Zahl der Studienanfänger im ersten Semester fiel allerdings im Studienjahr 2021/2022 um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Knapp 750.000 Kinder wurden im Schuljahr 2020/2021 eingeschult. Binnen zehn Jahren sank die Zahl der Schülerinnen und Schüler - unter anderem demografisch bedingt - um fünf Prozent, während gleichzeitig die Zahl der Lehrkräfte um vier Prozent stieg. Auch die Klassengrößen schrumpften in den vergangenen Jahren im Schnitt um je ein bis zwei Kinder, wie das Statistikamt erklärte.

smb/cfm © Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel