Williams verliert und wird gefeiert

Serena Williams hat das erste Match nach der Ankündigung ihres bevorstehenden Karriereendes verloren.

Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin aus den USA unterlag der Olympiasiegerin Belinda Bencic (Wiki) aus der Schweiz in der zweiten Runde des WTA-Turniers von Toronto 2:6, 4:6 und verpasste das Achtelfinale.

Anschließend verabschiedete sich Williams mit Tränen in den Augen gerührt vom lautstark applaudierenden kanadischen Publikum. "Ich bin schrecklich im Verabschieden", sagte Williams: "Auf Wiedersehen, Toronto".

Anfang der Woche hatte die 40-Jährige in einem Gastbeitrag für die Zeitschrift Vogue bekanntgegeben, dass der "Countdown" für sie laufe und sie ihre große Karriere in Kürze beende. Womöglich hat Williams bei den US Open in New York (ab 29. August) ihren letzten großen Auftritt. Zuvor steht noch ein Turnier in Cincinnati an, für das sie ebenfalls eine Wildcard angenommen hat.

In Toronto hatte die mittlerweile aus der Weltrangliste gefallene Topspielerin ihr erstes Match seit 14 Monaten gewonnen. Erst Ende Juni in Wimbledon hatte Williams ihr Comeback nach einem Jahr Pause gegeben, in der ersten Runde aber dramatisch verloren.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel