Rekordprämien im DFB-Pokal

Die Teilnehmer des DFB-Pokals dürfen sich auf Rekordprämien freuen.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mitteilte, erhält jede Mannschaft in der ersten Runde 209.247 Euro aus den Vermarktungserlösen. Das sind 30.000 Euro mehr als in der Spielzeit vor der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kürzung. Für den Pokalsieg gibt es rund 4,3 Millionen Euro.

Die übrige Verteilung sieht wie folgt aus: 418.494 Euro (zweite Runde), 836.988 Euro (Achtelfinale), 1.673.975 Euro (Viertelfinale), 3.347.950 Euro (Halbfinale), 2.880.000 Euro (Verlierer Finale)

"Die Tradition, alle Teilnehmer gleich zu entlohnen, zeigt vor allem in diesem Wettbewerb die Einheit des deutschen Fußballs und ist Ausdruck der Solidarität zwischen Amateuren und Profis", sagte DFB-Vizepräsident Peter Frymuth.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel