"Es gibt ein neues Bayern München"

Julian Nagelsmann sieht den "neuen" FC Bayern auch ohne Torgarant Robert Lewandowski für die kommende Saison top aufgestellt.

"Wir haben viel Geld für neue Spieler ausgegeben. Wir wollen jeden Titel gewinnen - und das ist möglich. Es muss sich niemand Sorgen machen", sagte der Münchner Trainer auf der USA-Reise des deutschen Fußball-Rekordmeisters in Washington.

Der Stil der Bayern werde künftig ohne Lewandowski "anders sein, wir werden variabler sein. Es ist eine Herausforderung, es gibt ein neues Bayern München, aber ich mag Herausforderungen", betonte Nagelsmann.

Eine Möglichkeit sei, "mit zwei Stürmern zu spielen, um das auszugleichen. Wir haben viele Spieler, die vorne spielen und Tore schießen können. Es ist nicht einfach, gegen uns zu verteidigen und nicht ganz so einfach, gegen uns Lösungen zu finden. Wir werden weiterhin sehr gefährlich sein."

Der FC Bayern brauche dafür verstärkt Spieler wie Kingsley Coman, Serge Gnabry, Thomas Müller, Sadio Mane oder Leroy Sane, unterstrich Nagelsmann (34). Aber auch den neuen Abwehrchef Matthijs de Ligt nahm er in die Pflicht: "Ich hoffe, dass er bei Standards sieben, acht Tore macht. Es ist wichtig, Verteidiger zu haben, die Tore schießen können - und Matthijs kann das."



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel