Tour de France blockiert

Protest auf der Straße: Tour-Etappe unterbrochen

Die zehnte Etappe der Tour de France ist am Dienstag für wenige Minuten unterbrochen worden. Rund 37 km vor dem Ziel in Megeve wurde das Rennen wegen einer Sitzblockade neutralisiert. Mehrere Personen saßen auf der Straße und zündeten unter anderem bengalische Feuer.

Bei den Protestierenden handelt es sich um neun Personen einer Umweltschutzbewegung ("derniere generation"), die sich unter anderem gegen Lebensmittelverschwendung einsetzt.

Nach etwa zehn Minuten war die Strecke wieder frei, die Etappe wurde mit den zuvor bestehenden zeitlichen Abständen fortgesetzt. Der deutsche Lennard Kämna befand sich vor der Unterbrechung in aussichtsreicher Position in einer Spitzengruppe. 

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel