Finale in Wimbledon

Die Sport-Höhepunkte am Sonntag, 10. Juli Tennis, Tour de France und Formel 1

Novak Djokovic gegen Nick Kyrgios, die Nummer drei gegen die Nummer 40, der kühle "Djoker" gegen den unberechenbaren King Kyrgios: Das Tennis Wimbledonfinale am Sonntag um 15.00 Uhr verspricht ein Feuerwerk der Gegensätzlichkeiten. Im All England Club peilt der Serbe seinen vierten Turniersieg in Folge und den siebten insgesamt an. Gegen Kyrgios hat Djokovicerst zweimal gespielt - und zweimal verloren.

Vor dem zweiten Ruhetag endet die anspruchsvolle erste Woche der Tour mit der ersten Bergetappe in den Alpen. Auf dem Weg dorthin führt die Strecke das Fahrerfeld gleich zweimal am Premieren-Startort Aigle vorbei, der eine große Bedeutung für den Radsport hat: Der Weltverband UCI hat seinen Sitz im kleinen Ort im Canton de Vaud. Ausreißer mit guten Kletterqualitäten haben beste Chancen auf einen Tagessieg.

Am Sonntag um 15.00 Uhr steht auf dem schnellen Red-Bull-Ring im österreichischen Spielberg der elfte Grand Prix des Jahres auf dem Programm. Beim Heimspiel im Vorjahr dominierten die Bullen um Weltmeister Max Verstappen nach Belieben - doch die 4,318 km lange Strecke mit drei langen Geraden, harten Bremspunkten und nur zehn Kurven dürfte dem 2022er-Ferrari ebenfalls bestens liegen. Mick Schumacher und Sebastian Vettel sind im Aufwind und möchten erneut in die Punkte fahren.

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel