Nadal gibt auf

Der Tennis-Superstar Rafael Nadal muss seinen Traum vom erneuten Wimbledon-Triumph verletzungsbedingt begraben.

Wie der spanische Grand-Slam-Rekordchampion auf einer Pressekonferenz am Donnerstagabend bekannt gab, kann Nadal wegen einer Bauchmuskelverletzung nicht zu seinem am Freitag geplanten Halbfinale gegen den Australier Nick Kyrgios antreten. 

"Wie alle gestern gesehen haben, leide ich unter Schmerzen in der Bauchgegend. Ich habe einen Riss im Muskel", sagte Nadal, der "den ganzen Tag über die Entscheidung nachgedacht" habe: "Es macht keinen Sinn zu spielen, wenn ich meine Karriere fortsetzen will", betonte der 36-Jährige.

Kyrgios zieht damit kampflos in sein erstes Grand-Slam-Finale ein. Bereits in seinem Viertelfinale gegen Taylor Fritz (USA) stand Nadal kurz vor der verletzungsbedingten Aufgabe, setzte sich am Ende aber in fünf Sätzen durch. "Man lernt aus seinen Fehlern. Aber ich wollte nicht aufgeben und den Platz mitten im Spiel verlassen", sagte Nadal am Donnerstag. Doch er hätte nicht noch "zwei weitere Spiele gewinnen können" und sich aus "Respekt vor sich selbst" für die Aufgabe entschieden. 

Nadal verpasst damit die Chance auf den Grand Slam, nachdem er in diesem Jahr bereits bei den Australian Open und den French Open triumphiert hatte.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel