Treffen mit dem ADFC auf Rädern

Polizistinnen und Polizisten der Verkehrspolizei haben sich am 1. Juli mit Vertretern des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs für eine Fahrradtour durch Münster getroffen.

Münster - (ots) - Polizistinnen und Polizisten der Verkehrspolizei haben sich am vergangenen Freitag (1.7.) mit Vertretern des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) für eine Fahrradtour durch Münster getroffen. Polizeipräsidentin Alexandra Dorndorf hat diese Gelegenheit genutzt, um Ordnungspartner von "Sicher durch Münster" kennenzulernen.

Regelmäßige Treffen mit Vertretern des ADFC in der Ordnungspartnerschaft oder der Austausch in einem jährlichen Adventskaffeetrinken sind für die Polizei Münster eine gute Tradition. Bisher fanden diese Treffen in den Räumlichkeiten des ADFC oder des Polizeipräsidiums statt.

Dieses Mal ging's gemeinsam mit dem Fahrrad an verschiedene Örtlichkeiten im Stadtgebiet Münster, um sich direkt vor Ort zur Verkehrssicherheit von Radfahrenden auszutauschen. Polizeihauptkommissar Frank Neumann und Polizeihauptkommissarin Nicole Pollert erläuterten Situationen an Kreuzungen, an engen Radwegen oder an Baustellen. Der ADFC bat die Polizei, bei ihrer Arbeit auch den Alltagsradverkehr im Blick zu haben, der sicher aber auch zügig und komfortabel fahren möchte, damit Pendlerinnen und Pendler zum Umstieg aufs Rad motiviert werden.

Polizeipräsidentin Alexandra Dorndorf zog nach dem Termin folgendes Fazit: "Es ist gut und richtig, dass wir seit 2007 in der Ordnungspartnerschaft 'Sicher durch Münster' vertreten sind. Ich habe heute in diesem Termin viel gelernt und unsere Radwege aus einem anderen Blick betrachtet. Durch die Ordnungspartnerschaft erhalten wir die Chance, unsere Polizeibrille abzunehmen und einen Perspektivwechsel vorzunehmen." Eine Wiederholung dieses guten Austausches ist geplant. "Wir haben uns sehr gefreut, dass Frau Dorndorf sich die Zeit genommen hat, an dem Treffen teilzunehmen. Der Austausch war gut und konstruktiv und wir sind dankbar für die Offenheit der Polizei, sich unsere Anliegen anzuhören und mit uns in den Austausch zu gehen", verdeutlichte ADFC-Mitglied Hans-Günter Ockenfels.



Polizei Münster

Foto: Polizei Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel