Kunst und Kultur anrufen

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur bietet eine akustische Tour an.

Münster - (lwl) - Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster kombiniert in der Tour "Bei Anruf Kunst" inklusive und digitale Kunstvermittlung. Der Rundgang richtet sich ins-besondere an blinde und sehbehinderte Menschen und alle Menschen, die Kunst von zu Hause über das Internet erleben möchten. Die kommende Tour mit dem Titel "Von Vergänglichkeit im höfischen Barock" findet am Freitag (15.7.) um 15 Uhr statt.

Die Kunstvermittler:innen des Museums nehmen die Teilnehmer:innen per Telefon mit in die Sammlung und beschreiben detailliert sowohl die Räume als auch die Kunstwerke, die thematisch im Mittelpunkt stehen. Gemeinsam mit weiteren Hintergrundinformationen ermöglicht das Angebot den Zuhörer:innen, die Kunstwerke des Hauses auf besondere Weise zu entdecken. Das Thema ist die barocke Zeit. Zeit typische Stillleben und die Darstellung des höfischen Lebens werden ausführlich beschrieben und mit Lyrik und Musik untermalt.

Der Rundgang findet über die Plattform Zoom statt. Die Meeting-ID lautet: 647 1943 1016. Das Kennwort lautet: 02508635.



LWL

Foto: Das Thema der inklusiven Tour "Bei Anruf Kunst!" am Freitag (15.7.) ist die Vergänglichkeit im höfischen Barock / LWL/Hanna Neander



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel