Erweiterung der Mosaik-Schule

Der erste Spatenstich für die Erweiterung der Mosaik-Schule wurde gesetzt.

Münster - (SMS) - Platz für den Offenen Ganztag, die Mensa und auch Veranstaltungen im Foyer: Die Arbeiten für den Erweiterungsbau der Mosaik-Schule in Gievenbeck können beginnen. Im Sommer 2023 soll das neue Gebäude fertig sein, 7 Millionen Euro sind dafür aktuell eingeplant. Der Mosaik-Schule wird damit die volle Dreizügigkeit ermöglicht. 

„Wir freuen uns vor allem darauf, endlich ausreichend Räume für unsere OGS zu haben“, so Schulleiter Fredon Salehian. „Bisher musste eine Gruppe ins La Vie ausweichen. Wenn wir ab nächstem Jahr alle Kinder vor Ort betreuen können, können wir natürlich auch viel besser und flexibler pädagogisch arbeiten.“

Der Neubau kann dann über den Schulhof erreicht werden, zusätzlich soll es einen Verbindungssteg zwischen Bestands- und Erweiterungsgebäude geben. Das Foyer im Erdgeschoss und der Speiseraum im Untergeschoss werden über eine Treppe mit breiten Sitzstufen verbunden, so dass ein weiterer Aufenthaltsbereich für Veranstaltungen entsteht. Die Dachterrasse auf dem Flachdach kann teilweise auch als Schulgarten genutzt werden. Alle Geschosse sind auch barrierefrei via Aufzug erreichbar. 

„Die Erweiterung der Mosaik-Schule ist ein wichtiges Element zum weiteren Ausbau der Grundschulen hier in Gievenbeck“, freut sich Bezirksbürgermeister Jörg Nathaus beim Spatenstich. 

Der Entwurf der MDK Architekten aus Münster denkt eine mögliche Erweiterung bereits mit: „Sollten die Zahlen der Schülerinnen und Schüler in Gievenbeck steigen und die Mosaik-Schule vierzügig werden, kann der Neubau im Terrassenbereich aufgestockt werden“, erläutert Projektleiterin Simone Telljohann vom Amt für Immobilienmanagement.

Die große Obstwiese bleibt bestehen und erhält zusätzlich eine naturnahe Sandfläche und verschiedene Spielgeräte. Eine große Freitreppe wird den oberen Schulhof mit dem neuen Mensavorplatz samt Terrasse und Obstwiese verbinden.   



Stadt Münster

Bild (v.l.): Architekt Hendrik Nettels (GRUPPE MDK Münster), Schulleiter Fredon Salehian, Simone Telljohann (Projektleiterin Amt für Immobilienmanagement), Bezirksbürgermeister Jörg Nathaus und Jörg Michel (Technischer Leiter Amt für Immobilienmanagement) beim Spatenstich für die Erweiterung der Mosaik-Schule / Stadt Münster/MünsterView



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel