Alkoholisiert und ohne Führerschein überschlagen

Ein 56-Jähriger hat sich am 21. Juni mit seinem Auto auf der A1 überschlagen. Der Mann hatte keinen Führerschein und war unter starkem Alkoholeinfluss.

Münster/Tecklenburg - (ots) - Ein 56-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel ist am Dienstagvormittag (21.6., 11:27 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Tecklenburg schwer verletzt worden. Ersten Ermittlungen zufolge war der Mann stark alkoholisiert und hatte keinen Führerschein.

Der Mann war in Richtung Bremen unterwegs, als er ersten Erkenntnissen zufolge nach links von der Fahrbahn abkam, die Mittelschutzplanke streifte und ins Schleudern geriet. Der Honda des 56-Jährigen überschlug sich und kam schließlich in einer Böschung am Fahrbahnrand auf dem Dach zum Stillstand. Rettungskräfte der Feuerwehr befreiten den Mann aus seinem Fahrzeug. Dabei nahmen sie starken Alkoholgeruch wahr. Polizisten fanden in dem Auto eine leere Bierdose und eine weitere leere Flasche. Ein Schnelltest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Die Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass dem 56-Jährigen sein Führerschein bereits entzogen worden war. Ihn erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Bremen für circa zwei Stunden voll gesperrt werden. Auch ein Rettungshubschrauber war kurzfristig im Einsatz. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf 3500 Euro.



Polizei Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter