Zukunftsideen für Münster

Eine Online-Beteiligung ist bis zum 30. Juni möglich, um gemeinsam Zukunftsideen für Münster zu suchen.

Münster - (SMS) - Der Einsatz digitaler Technologien soll für die Menschen in Münster einen spürbaren Mehrwert schaffen. Deshalb werden bis zum 30. Juni 2022 Vorschläge gesucht, die zur Verbesserung der Lebensqualität und Bewältigung kommunaler Herausforderungen beitragen können – im Allgemeinen wie Speziellen. Sprich: Bürgerinnen und Bürger sind jetzt eingeladen, mit ihren Anregungen und Zukunftsideen die Smart City Münster mitzugestalten. 

Für solch innovative Projekte stellt das Programm „Modellprojekte Smart Cities“ des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauen der Stadt Münster finanzielle Mittel zur Verfügung – unter anderem wird so auch die Smart-City-Strategie „Digitalisierung findet Stadt – MünsterZukunft gemeinsam machen“ erarbeitet. Somit wird ein längerfristiger und ambitionierter Prozess angegangen, der die Stadtentwicklung und Digitalisierung aus vielen verschiedenen Perspektiven hinterfragt und im Sinne einer zukunftsfähigen, einer innovativen Stadtentwicklung bearbeitet.

Die Umfrage läuft über das Beteiligungsportal des Landes NRW und ist direkt mit der Homepage von Smart City Münster verlinkt: www.smartcity.ms. Die Beantwortung der Fragen nimmt etwa zehn Minuten Zeit in Anspruch. Nach Abschluss der Online-Beteiligung werden die Ergebnisse ausgewertet und in den weiteren Strategieprozess eingebracht. Die Stadt Münster wird fortlaufend zum Thema informieren.



Stadt Münster

Grafik: „Digitalisierung findet Stadt“ (Copyright: medlay).



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel