Starke Leistung von Deutschlands Tennisspielerinnen

Kerber und Lisicki haben beim WTA-Rasenturnier in Bad Homburg das Achtelfinale erreicht.

Deutschlands Spitzenspielerin Angelique Kerber (Kiel) und die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki (Berlin) haben beim WTA-Rasenturnier in Bad Homburg das Achtelfinale erreicht. Titelverteidigerin Kerber besiegte Anastassija Gassanowa 6:2, 6:2 und trifft nun auf Lucia Bronzetti (Italien). Lisicki bekommt es nach dem 6:4, 7:6 (7:5) gegen Tamara Korpatsch (Hamburg) mit der Belgierin Greet Minnen zu tun.

Kerber (34) erreichte im vergangenen Jahr nach ihrem Turniersieg in Bad Homburg das Halbfinale in Wimbledon. 2018 hatte die Linkshänderin als erste Deutsche seit Steffi Graf im Jahr 1996 die All England Championships gewonnen. Bei der am kommenden Montag beginnenden 135. Auflage des legendären Turniers ist Kerber an Nummer 15 gesetzt.

Lisicki (32) hatte in Folge eines Kreuzbandrisses 18 Monate lang pausieren müssen und war erst Anfang Mai bei zwei kleineren Turnieren der ITF/USTA-Tour in Florida auf den Platz zurückgekehrt. Die aufschlagstarke Berlinerin, der einst in einem Match 27 Asse gelangen, scheiterte beim WTA-Turnier in Berlin in der vergangenen Woche in der Qualifikation. In Bad Homburg erhielt sie nun eine Wildcard für das Hauptfeld.


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter