Kunstaktion mit großer Resonanz

Das Gemälde "Spirit of Ukraine" stand bei der Kunstaktion in Köln im Mittelpunkt.

Köln - (ots) - Das Gemälde "Spirit of Ukraine" stand am Samstag, 18. Juni, im Mittelpunkt einer besonderen Aktion in Köln. Die ukrainische Designerin und Künstlerin Viktoriia Kravchenko (28) zeigte ihr großformatiges Bild öffentlich am Rheinufer im Schatten des Kölner Doms. Das Motiv zeigt eine junge Frau mit furchtlosem Blick, die symbolisch für das Land und seine unter dem russischen Angriffskrieg leidende Bevölkerung steht. Das Besondere bei der Aktion am Samstag: Gegen eine Spende konnten Passanten dabei mithelfen, "Spirit of Ukraine" zu vollenden, indem sie selbst einzelne Worte auf die Leinwand schrieben. Das Ergebnis ist eine emotionale Bild-Text-Collage, erschaffen von Vika und vielen weiteren Menschen, die nun für einen guten Zweck versteigert werden soll.

Vika Kravchenko sagt: "Viele Leute interessieren sich kaum noch für den Krieg und seine Folgen, immer neue Themen drängen medial in den Vordergrund. Doch der Krieg tobt währenddessen weiter, und die Ukraine leidet. Deswegen habe ich diese Aktion gestartet. Ich möchte erreichen, dass die Menschen sich nicht verschließen, sondern solidarisch und engagiert bleiben, dass sie die Worte lesen, die für unser Land stehen."

Unterstützt wurde die Aktion von Avenga hilft e.V., einem gemeinnützigen Verein, der kurz nach Beginn der russischen Invasion von Management und Belegschaft des in Köln sitzenden internationalen IT-Unternehmens Avenga gegründet wurde. Avenga beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter in der Ukraine und fast 2.000 in Polen, wo die meisten Geflüchteten Zuflucht vor dem Krieg gefunden haben. Der Verein leistet unbürokratisch und direkt humanitäre Hilfe - sowohl in der Ukraine selbst, als auch an den Orten, die besonders viele Menschen aufgenommen haben.

Marcel Kappestein, Vorsitzender von Avenga hilft e.V. und Geschäftsführer der Avenga Germany GmbH, erklärt: "Wir haben einen persönlichen Bezug zu den betroffenen Menschen, denn sie sind unsere Kollegen und Freunde. Durch sie wissen wir, was konkret benötigt wird und können sofort reagieren. Dazu haben ein hervorragendes internationales Netzwerk, von Lieferanten über Logistiker bis hin zu den Abnehmern. Das garantiert, dass unsere Hilfe wirklich dort ankommt, wo sie gebraucht wird."

Der Erlös aus der Versteigerung von "Spirit of Ukraine" wird vollständig an Avenga hilft e.V. gehen. Der Verein hat in den letzten Monaten unter anderem bereits psychologische Hilfe für traumatisierte Kriegsopfer organisiert, ein Röntgengerät für ein Ärzteteam sowie eine Drehleiter (Hubrettungsfahrzeug) für die Feuerwehr in Lwiw beschafft, dringend benötigte Hebekissen für die Bergung Verletzter gekauft und Krankenhäuser sowie Kinderhospize mit Medikamenten, medizinischer Ausrüstung und Geräten versorgt.

Avenga hilft e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, stellt Spendenquittungen aus und ist auch offen für Kooperationen mit Unternehmen und anderen Hilfsorganisationen.

Spendenkonto:

IBAN: DE21 3705 0198 1936 3492 48

Verwendungszweck: Ukrainehilfe 


Avenga

Bild: Vika Kravchenko und ihr Gemälde "Spirit of Ukraine". Das Bild wird versteigert, weitere Informationen gibt es zeitnah auf www.avenga-hilft.de./ Bildrechte: Avenga/ Fotograf: Christian Brand



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter