Ein Jahrhundert Stadtgeschichte

Ein Themenabend im Stadtarchiv findet am 23. Juni statt. Henning Stoffers lässt die Jahre 1860 bis 1960 aufleben.

Münster - (SMS) - Beim nächsten Themenabend am Donnerstag, 23. Juni, ab 18 Uhr im Stadtarchiv lässt Henning Stoffers mit Bildern von vergessenen, bekannten und unbekannten Fotografen ein Jahrhundert Stadtgeschichte von 1860 bis 1960 lebendig werden. Für die persönliche Teilnahme ist wegen der begrenzten Zahl der Plätze eine Anmeldung per E-Mail an archiv@stadt-muenster.de erforderlich. Der Vortrag wird außerdem ab 18 Uhr live im Internet übertragen. Der direkte Zugang erfolgt über www.stadt-muenster.de/archiv oder über www.twitch.tv/stadtarchivms.   

Ordensfrauen auf dem Domplatz / Sammlung Henning StoffersGezeigt werden Aufnahmen des Fotopioniers Friedrich Hundt, des Lichtbildners Pan Walther, des Fotokünstlers Carl Pohlschmidt und des Lehrers und Fotografen Ernst Wenzel. Über Ernst Wenzel weiß Henning Stoffers zu berichten, dass dieser als Weltkriegsteilnehmer seine gefallenen Kameraden fotografierte, um damit die Nachforschungen der Hinterbliebenen zu unterstützen. Diese Bilder befinden sich seit einigen Jahren im Bundesarchiv in Koblenz. Wenzel war Lehrer an der Geistschule. Mehrfach fuhr er mit seinen Schülern ins Weserbergland, an den Rhein und an den Neckar. Überall dort fotografierte er. Als seine Schüler bei der Hitlerjugend waren, entstanden einzigartige Zeitdokumente des vormilitärischen Drills. Nach dem Kriegsende 1945 fotografierte er die Zerstörungen in Münster, insbesondere rund um den Hafen und das Hansaviertel. 

Umzug auf der Hammer Straße / Sammlung Henning StoffersAuch Fotos unbekannter Hobby-Fotografen, die die Stadt aus ihren persönlichen Blickwinkeln zeigen, werden beim Themenabend präsentiert. Der Referent stellt den Wandel und die Vielfalt des städtischen Lebens in den einhundert Jahren ab 1860 dar. Münster entwickelte sich in dieser Zeit zur modernen Großstadt. Aber auch Inflation und Wirtschaftskrisen sowie zwei große Kriege prägten das Leben in der Stadt. Abschließend widmet sich Stoffers dem Wiederaufbau nach 1945.  


Stadt Münster

Foto: Spaziergang am Aasee / Sammlung Henning Stoffers



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter