Der Bart muss ab!

Der Basketball-Schiedsrichter Benjamin Barth wird nicht mehr bei der EuroLeague pfeifen. Offenbar war sein Bart der Grund dafür gewesen für die EuroLeague-Spiele nicht mehr nominiert worden zu sein.

Der deutsche Basketball-Schiedsrichter Benjamin Barth ist nach dem Streit um seinen Bart für die kommende EuroLeague-Saison gestrichen worden. "Es stimmt, ich habe keine Einladung mehr erhalten", sagte Barth der FAZ: "Das war klar und wäre von mir auch nicht anders entschieden worden."

Er habe mit dem Thema "abgeschlossen" und werde weiterhin in der Bundesliga Spiele leiten, sagte der 43-Jährige: "Klar, es war immer mein Traum, in der EuroLeague zu pfeifen – aber nach dieser Geschichte wäre eine neutrale Tätigkeit als Referee gar nicht mehr möglich gewesen." 

Barth war offenbar wegen seines Barts nicht mehr für EuroLeague-Spiele nominiert worden. Nach einer Diskussion mit dem europäischen Schiedsrichter-Chef Richard Stokes hatte er eine Rasur verweigert. Dies hatte Barth Anfang Mai öffentlich gemacht.


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter