Der Papst appeliert:

"Vergesst den Ukraine-Krieg nicht!"

„Vergessen wir nicht das geplagte Volk der Ukraine“, sagte der Papst zum Abschluss der Generalaudienz auf dem Petersplatz an diesem Mittwoch. Denn das ukrainische Volk erlebe „ein wahres Martyrium“, so Franziskus.

„Gewöhnen wir uns nicht daran, als ob der Krieg etwas ist, das fern ist.“ Erst am Sonntag hatte er in ähnlichen Worten vor einer aufkommenden Kriegsmüdigkeit gewarnt.

Laut UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR sind bisher etwa fünf Millionen Ukrainer vor den Kämpfen und russischen Raketenangriffen ins Ausland geflohen.

In einem am Dienstag veröffentlichten Interview hatte der Papst mit Blick auf den Ukraine-Krieg und dessen Konsequenzen gesagt:

„Was wir vor Augen haben, ist eine Situation des Weltkriegs, der globalen Interessen, der Waffenverkäufe und der geopolitischen Vereinnahmung, die ein heldenhaftes Volk zum Märtyrer macht.“


(vatican news – pr)



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter