Bundeswehr erhält Führungskommando in Berlin

Als Reaktion auf den russischen Einmarsch in der Ukraine bekommt die Bundeswehr ein zentral in Berlin angesiedeltes Führungskommando.

"Bislang waren die territorialen Führungsaufgaben über viele Bereiche verteilt", erklärte Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) am Montag. Sie würden nun zum 1. Oktober in einem "Territorialen Führungskommando der Bundeswehr" in der Hauptstadt gebündelt.

"Der russische Einmarsch in der Ukraine hat die Notwendigkeit unterstrichen, die Führungsorganisation der Streitkräfte beschleunigt auf die Anforderungen der Landes- und Bündnisverteidigung auszurichten", teilte das Ministerium mit. Das Führungskommando soll demnach die Aufgaben "als 'Aufmarsch führendes Kommando' für nationale Verlegungen gemäß den Planungen der Nato zur Landes- und Bündnisverteidigung" wahrnehmen. Es organisiere auch "die Verlegung alliierter Kräfte durch Deutschland in enger Abstimmung mit den Nato-Kommandos".

Darüber hinaus ist das neue Bundeswehr-Kommando verantwortlich für die Führung von Kräften beim Heimatschutz. Dies schließe "Amts- und Katastrophenhilfe" und zivil-militärische Zusammenarbeit ein. Damit ließen sich "schnell die nötigen Kräfte für einen nationalen Krisenstab bereitstellen, wenn das notwendig ist – etwa im Falle von Hochwasserkatastrophen oder wie in der Covid-Pandemie", betonte Lambrecht.

Das Kommando wird unmittelbar dem Verteidigungsministerium unterstellt. Dabei werden Kapazitäten der Führung der sogenannten Streitkräftebasis nach Berlin verlagert, die bisher in Bonn angesiedelt ist. Dies brächte in Krisen auch größere Nähe zu den Entscheidern der Bundesregierung.

Der Territorialführung unterstellt sind laut Ministerium unter anderem die 16 Landeskommandos, die Heimatschutzkräfte und das Zentrum für die zivil-militärische Zusammenarbeit unterstellt. Auch deutsche Kommandofunktionen mit Blick auf die Nato sowie das Kommando operative Führung würden dem territorialen Führungskommando "truppendienstlich zugeordnet".

mt/pw



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter