Berlin: Fünf Menschen in Lebensgefahr

Laut der Berliner Feuerwehr schweben fünf Menschen nach dem grausamen Vorfall mit dem Auto in Lebensgefahr.

Bei dem Vorfall mit einem auf einen Gehweg geratenem Kleinwagen in Berlin sind laut Feuerwehr fünf Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Es gebe insgesamt acht Schwerverletzte, sagte ein Sprecher am Mittwoch am Ort des Geschehens am Beginn des Kurfürstendamms in Berlin-Charlottenburg. Fünf davon schwebten in Lebensgefahr. Bei dem Geschehen wurde laut Polizei und Feuerwehr außerdem ein Mensch getötet.

Nach Angaben der Polizei war das Auto am Mittwochvormittag aus noch ungeklärter Ursache auf einen Gehweg geraten. Es erfasste mehrere Menschen, bevor es in einem Geschäft zum Stehen kam. Der Fahrer wurde festgenommen, die Hintergründe waren zunächst unklar. Die Ermittler schlossen weder eine vorsätzliche Tat noch einen Unfall aus. Die Untersuchungen dazu liefen.

bro/cfm



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter