Auto fährt in Menschengruppe

Ein Auto fährt in Berlin in eine Menschengruppe sowie in ein Geschäft - ein Toter und acht Verletzte.

In Berlin ist am Mittwoch ein Auto auf einen Bürgersteig und dort in eine Menschengruppe sowie ein Geschäft gefahren. Dabei wurde nach ersten Angaben der Feuerwehr ein Mensch getötet, acht weitere wurden verletzt. Nach Angaben einer Polizeisprecherin handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen Pkw, der mutmaßliche Fahrer oder die mutmaßliche Fahrerin wurde nach ersten Angaben vor Ort festgehalten.

Nach Angaben der Polizeisprecherin war es zunächst noch unklar, ob es sich bei dem Geschehen um einen absichtlich herbeigeführten Vorfall oder um einen Verkehrsunfall handelte. Laut Feuerwehr lief vor Ort zunächst die Versorgung der Verletzten, die Polizei sprach von einem größeren Einsatz.

Das Geschehen ereignete sich an einer Kreuzung am Beginn des Kurfürstendamms in Berlin-Charlottenburg im Westen der Hauptstadt In der Nähe liegt die Gedächtniskirche. Laut Feuerwehr waren etwa 60 ihrer Helfer im Einsatz. In ersten Meldungen war von bis zu 30 Verletzten die Rede gewesen, was sich aber später nicht bestätigte.

bro/cfm



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter