Wie entsteht eine Ausstellung?

Kurator:innen sprechen über die Fotografin Annelise Kretschmer im LWL-Museum für Kunst und Kultur.

Münster - (lwl) - Das LWL-Museum für Kunst und Kultur schaut am Dienstag (14.6.) um 19 Uhr hinter die Kulissen der Ausstellung "Der Augenblick. Die Fotografin Annelise Kretschmer" (bis 14.8.). Dr. Tanja Pirsig-Marshall, Anna Luisa Walter und Stephan Sagurna, Kurator:innen der Ausstellung, sprechen im Auditorium des Museums über die Bedeutung des künstlerischen Nachlasses der Fotografin und über die Entstehung der Ausstellung. Thema des Gesprächs "Making of" ist auch die Einbettung der Schau in die Sammlungs- und Ausstellungspolitik des Museums.

2018 erwarb das LWL-Museum für Kunst und Kultur den Nachlass Kretschmers und pflegt mit dem Erhalt von 2.600 Fotografien als Originalvergrößerungen und mehreren tausend Negativen seitdem eine besondere Verbindung zu der Künstlerin. Daraus entstand eine Ausstellung aus über 50 Jahren Schaffenszeit. Der Ausstellungstitel "Der Augenblick" greift das besondere Gespür Kretschmers beim Einfangen der Emotionen ihrer Protagonist:innen auf. Dadurch gelangen ihr eindringliche Porträtaufnahmen, die als das herausragende Charakteristikum ihres Schaffens gelten.

Der Eintritt kostet fünf Euro. Tickets gibt es im Ticketshop und an der Abendkasse: https://shop.ticketpay.de/5AKR0HCR.



LWL

Foto: Dr. Tanja Pirsig-Marshall, Anna Luisa Walter und Stephan Sagurna (v. r.), Kurator:innen der Ausstellung, blicken bei einem Gespräch hinter die Kulissen der Kretschmer-Ausstellung / LWL/Neander



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel