Baerbock bricht Auslandsreise ab

Annalena Baerbock ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und bricht ihre mehrtägige Auslandsreise ab.

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) ist während ihres Pakistan-Besuchs positiv auf das Coronavirus getestet worden und bricht ihre mehrtägige Auslandsreise ab. Baerbock habe nach dem Mittagessen einen Schnelltest vorgenommen, nachdem sie ihren Geschmackssinn verloren habe, teilte das Auswärtige Amt in Berlin am Dienstag im Onlinedienst Twitter mit. Alle weiteren Termine der Reise würden abgesagt.

Baerbock war am Montagabend nach Pakistan gereist und am Dienstagvormittag in Islamabad mit ihrem pakistanischen Kollegen Bilawal Bhutto Zardari zusammengekommen. Die Außenministerin habe sich konsequent getestet, betonte das Auswärtige Amt. Noch am Morgen sei ein Corona-Schnelltest bei ihr negativ ausgefallen.

Baerbock wollte ursprünglich am Mittwoch weiter nach Griechenland reisen, dritte und letzte Station ihrer bis Freitag dauernden Reise sollte die Türkei sein.


isd/cp

 

© Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel