Halstenberg bleibt RB treu

Abwehrspieler Marcel Halstenberg bleibt Pokalsieger RB Leipzig erhalten.

Halstenberg bleibt beim RB Leipzig. Der 30-Jährige hat seinen auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2024 verlängert. Halstenberg war 2015 vom FC St. Pauli nach Sachsen gewechselt, für RB bestritt der neunmalige Nationalspieler bislang 200 Pflichtspiele. 

"Die Stadt und der Verein sind meine zweite Heimat. Vor allem im vergangenen Jahr, als ich private Schicksalsschläge bewältigen musste und lange mit Verletzungen zu kämpfen hatte, haben alle zu einhundert Prozent hinter mir gestanden und mir signalisiert, dass bei RB Leipzig auch künftig auf mich gesetzt wird", wurde Halstenberg in der Pressemitteilung zitiert.

Halstenberg, der nach großen Verletzungssorgen um seine WM-Chance kämpft, sollen auch finanziell lukrative Angebote aus dem Ausland vorgelegen haben. RB-Trainer Domenico Tedesco schätzt den vielseitig einsetzbaren Linksfuß, dem er in der erfolgreichen Rückrunde vermehrt Einsatzzeiten gegeben hatte.

Im Pokalfinale gegen den SC Freiburg (4:2 im Elfmeterschießen) wäre Halstenberg jedoch beinahe zur tragischen Figur geworden, als er beim Stand von 0:1 nach einer Notbremse die Rote Karten gesehen hatte.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel