Eltern als Vorbilder für gesunden Lebensstil

Kinder lernen aus dem, was man ihnen vorlebt und nicht sagt. Will man für sein Kind ein gesundes, glückliches Leben, sollte man es ebenso führen.

Baierbrunn - (ots) - Eltern wünschen sich für ihre Kinder nichts sehnlicher als ein langes, gesundes und glückliches Leben. Und dafür können sie eine Menge tun, schreibt das Apothekenmagazin "Baby und Familie" in der aktuellen Ausgabe.

Es ist das Vorbild, das zählt und aus aufmerksamen Kindern gesunde Erwachsene macht: Denn Kinder lernen sehr viel weniger über das, was wir ihnen sagen, als über das, was wir ihnen vorleben. Ob Ernährung, Sport, Selbstfürsorge, den Umgang mit Krankheit oder Ängsten - Kinder haben feine Antennen dafür, wie Eltern mit diesen Themen umgehen.

Das Wort "gesund" streichen

Wenn es zum Beispiel ums Essen geht, hat der Ernährungspsychologe Professor Johann Christoph Klotter einen einfachen Tipp: "Das Wort ,gesund' streichen." Es sei mit Moral und mit richtig und falsch verbunden. "Das provoziert Widerstand", sagt der Experte der Hochschule Fulda. Besser: Kindern gutes statt gesundes Essen näherzubringen.

Auch in Sachen Bewegung sind Eltern ein wichtiges Vorbild - auch wenn sie nicht immer Lust dazu haben. Dann können Selbstverpflichtungen helfen: sich mit anderen Familien zu Bewegungsaktivitäten verabreden, die allen Freude bereiten, oder den Weg zur Kita im Wechsel mit anderen Eltern zu Fuß begleiten. So wird aus einer Verpflichtung ein bewegter Alltag für alle.

Manchmal gibt es auch herausfordernde Situationen - etwa, wenn Kinder Ängste haben, oder ein Familienmitglied krank wird. Dann ist es wichtig, dass Eltern offen über diese Situationen sprechen und auch zu ihren eigenen Emotionen zu stehen. 


Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter