Wild Boys: frisch – prickelnd – Rosemie

Vom 5. März bis zum 10. Mai 2020 gehört die Bühne im GOP Varieté-Theater Münster Rosemie und ihre „Wild Boys“.


Wenn Rosemie die Bühne betritt, geht einem das Herz auf, so viel Charme, Witz und schwäbischer Frohsinn schlägt einem entgegen. Doch ihr Herz sehnt sich nach dem „Einen”. Die Tausendsassarin wird begleitet und umgarnt von einmaligen Typen – ihren artistisch hochtalentierten „Wild Boys“, die alle Register passionierter Körperkunst ziehen. Gemeinsam spannen sie nicht nur Amors, sondern auch einen varietistischen Bogen von wild bis romantisch.


Jenseits von langweilig-konventionellen Schönheitsidealen tanzt, singt und musiziert Rosemie nicht nur, sondern hat ganz nebenbei – wenn es um ihre „Wild Boys“ geht – die Zügel fest in der Hand. Aufwändige Choreografien verbinden die einzelnen artistischen Höhepunkte miteinander. Zu diesen artistischen Höhepunkten zählt u.a. Maxim Kriger mit seinem überaus modernen und spektakulären Rola Rola-Act. Pavel Roujilo hingegen jongliert und weiß dabei unfassbare Tricks zu vollführen, die ihm bereits die Bronzemedaille beim Festival Mondial du Cirque de Demain in Paris einbrachten. 


Der Equilibristik hat sich Gunnar Erik verschrieben, der erstklassiges Können mit einer Prise feinsinnigem Humor zu einer neuen, ungewöhnlichen und dabei über alle Maßen beeindruckenden Art der Handstandakrobatik kombiniert. Die Spezialdisziplin von Alexey Bitkine ist der Vertical Pole, an dem er Tricks zeigt, die dem Publikum den Atem stocken lassen. Auch das Trio Bokafi raubt den Zuschauern den Atem, wenn sich die drei furchtlosen Artisten mit dem Schleuderbrett in schwindelerregende Höhen befördern. 


Was João Godinho als Künstler so faszinierend macht, ist neben seiner Vielseitigkeit als Luftartist die Eleganz, mit der er selbst die schwierigsten Tricks anmutig erscheinen lässt. Last, but not least begeistert Jake Silvestro das Publikum mit seinem beeindruckenden Cyr-Act, der die perfekte Balance zwischen Kraft und Eleganz zeigt.

Kurzum: Die Show „Wild Boys“, die Jung und Alt gleichermaßen begeistert und verzaubert, ist eine Liebeserklärung an den feinen Humor, an passionierte Körperkunst und an die Leidenschaft des Theaters! Da schmilzt wirklich nicht nur Rosemie hin …


Das „WildBoys“-Ensemble:

Rosemie: Moderation, Comedy, Gesang

Maxim Kriger: Rola Rola

Pavel Roujilo: Jonglage

Gunnar Erik: Equilibristik

Alexey Bitkine: Vertical Pole

Trio Bokafi: Schleuderbrett

João Godinho: Strapaten, Trapez

Jack Silvestro: Cyr

 

Regie: Karl-Heinz Helmschrot

Choreografie: Aleks Uvarov

 

Showdauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

Eine Produktion von GOP showconcept. Änderungen vorbehalten.

Eintrittskarten für „Wild Boys“, die Show vom 5. März bis 10. Mai 2020 im GOP Varieté-Theater Münster, sind schon ab 32 Euro erhältlich, ergänzt um ein 3-Gänge-Menü bereits ab 55,50 Euro. Kinder (bis 14 Jahre) erhalten 50%, Schüler und Studenten (bis jeweils 27 Jahre bei Vorlage eines gültigen Ausweises) 25% Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Mittwochs ist Schüler- und Studententag: Schüler und Studenten (bis 27 Jahre) erhalten mittwochs 50% Ermäßigung auf den Kartenpreis.

Informationen und Buchungen von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr über die GOP Tickethotline: (02 51) 490 90 90 oder im Internet unter variete.de.    


GOP

 


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel