Er war gegen Glasnost und Perestroika

Ex-Putschist und letzter Marschall der Sowjetunion gestorben.


Einer der Putschisten gegen den letzten sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow, der damalige Verteidigungsminister Dmitri Jasow, ist tot. Der letzte Marschall der Sowjetunion sei am Dienstag nach langer schwerer Krankheit im Alter von 95 Jahren in Moskau gestorben, zitierten russische Nachrichtenagenturen eine Erklärung des Verteidigungsministeriums.

Jasow gehörte während des Putsches im August 1991 einem Notstandskomitee aus Altkommunisten an, das sich gegen Gorbatschows Reformpolitik wandte. Der damalige Verteidigungsminister ließ am 19. August Panzer in Moskau auffahren, während Gorbatschow auf der Krim Urlaub machte. Angesichts des Widerstandes der Bevölkerung gaben die Putschisten zwei Tage später auf. Jasow befahl den Soldaten, in ihre Kasernen zurückzukehren.

Er wurde am 22. August gemeinsam mit den anderen Putschisten verhaftet, 1994 aber wieder begnadigt. Im Dezember 1991 wurde die Sowjetunion aufgelöst und Gorbatschow trat zurück.

ans/ut

© Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel