22.000 Euro Strafe für Borussia Dortmund

Wegen unsportlichem Verhaltens der Fans hat das Sportgericht des DFB Borussia Dortmund mit einer 22.000 Euro Strafe belegt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Borussia Dortmund wegen unsportlichen Verhaltens von Fans mit 22.000 Euro Strafe belegt. Im Rahmen des Bundesligaspiels beim 1. FC Köln am 20. März wurden innerhalb des Gästebereiches insgesamt 22 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

 

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter