Erweiterungsbau Mosaikschule

Die Bauarbeiten für den Erweiterungsneubau, der im Sommer 2023 in Betrieb genommen werden soll, starten nun. Die Obstwiese bleibt erhalten.

Münster - (SMS) - Die Mosaik-Schule in Gievenbeck wird zur vollen Dreizügigkeit erweitert. Es entsteht ein Neubau, der über eine Brücke mit dem bestehenden Gebäude verbunden wird. Geplant ist, den Erweiterungsneubau im Sommer 2023 in Betrieb nehmen zu können. Nun beginnen die Bauarbeiten.

Der Rohbau-Unternehmer bereitet das Grundstück bereits vor und richtet die Baustelle ein. Im Anschluss starten die eigentlichen Bauarbeiten. Die Anfahrt zur Baustelle erfolgt von der Dieckmannstraße über die Gievenbecker Reihe. Der Fuß- und Radweg ist während der Bauphase nicht nutzbar, da er im Baustellenbereich liegt. Die Stadt Münster bittet um besondere Vorsicht im Bereich der Zu- und Ausfahrt und um Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

Das Erdgeschoss des Neubaus wird von der Dieckmannstraße aus über den Schulhof und zusätzlich über einen Verbindungssteg zwischen Bestands- und Erweiterungsgebäude erschlossen. Das Untergeschoss mit Speiseraum bekommt einen direkten Zuweg von der Gievenbecker Reihe aus. Auf dem Flachdach wird eine Dachterrasse angelegt, die zum Teil als Schulgarten genutzt werden kann. Alle Geschosse werden über Treppen und zusätzlich barrierefrei über einen Aufzug erschlossen. Eine Treppe mit breiten Sitzstufen wird Erd- und Untergeschoss verbinden und bietet bei Events zusammen mit dem Speiseraum einen weiteren Aufenthaltsbereich.

Noch mehr Fläche zum Verweilen gibt es vor der Mensa, dort ist eine Terrasse mit Vorplatz geplant. Die große Obstwiese bleibt bestehen und wird zusätzlich naturnah mit einer Sandfläche und verschiedenen Spielgeräten ausgestattet. Eine große Freitreppe wird den oberen Schulhof mit Mensavorplatz und Obstwiese verbinden.  

 

Stadt Münster 

Foto: Neue einladende Räume innen und außen bekommt die Mosaikschule mit dem Erweiterungsbau. Damit kann die Grundschule ab Sommer 2023 dreizügig werden./GRUPPE MDK Münster Architekten + Ingenieure.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel