Gastgewerbeumsatz gestiegen

Der Gastgewerbeumsatz ist im März 2022 um 6,2 % gegenüber dem Vormonat gestiegen. Der Gastgewerbeumsatz liegt bei 27,7 % unter dem Vorkrisenniveau.

WIESBADEN - (ots) - 

Gastgewerbeumsatz, März 2022 (vorläufige Ergebnisse, kalender- und saisonbereinigt)

+6,2 % real zum Vormonat

+6,7 % nominal zum Vormonat

+114,8 % real zum Vorjahresmonat

+124,9 % nominal zum Vorjahresmonat

Der Umsatz im Gastgewerbe ist im März 2022 gegenüber Februar 2022 kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) um 6,2 % und nominal (nicht preisbereinigt) um 6,7 % gestiegen. Gegenüber dem Lockdown-Monat März 2021, in dem es starke Einschränkungen für Hotels und Gastronomie gab, hat sich der reale Umsatz im Gastgewerbe mehr als verdoppelt (+114,8 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, lag der Gastgewerbeumsatz im März 2022 aber real 27,7 % unter dem Niveau des Februars 2020, dem Monat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland.

Die Hotels und sonstigen Beherbergungsunternehmen verzeichneten im März 2022 gegenüber Februar 2022 ein reales Umsatzplus von 9,1 %. Gegenüber März 2021, als aufgrund der Corona-Pandemie ein Beherbergungsverbot für privatreisende Gäste galt, verdreifachte sich der reale Umsatz (+225,2 %). Trotzdem lag der reale Umsatz im März 2022 noch 34,4 % unter dem Vorkrisenniveau vom Februar 2020.

In der Gastronomie stieg der reale Umsatz im März 2022 im Vormonatsvergleich um 4,7 %. Im Vergleich zum März 2021, als die Gastronomie bis auf den Außer-Haus-Verkauf geschlossen war, stieg der Umsatz um 84,0 %, lag allerdings noch immer 24,6 % unter dem Niveau vom Februar 2020.


Statistisches Bundesamt



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel