Mit dem Pkw ins Feld

Ein 48-jähriger, alkoholisierter Fahrer fuhr mit seinem Auto in ein Feld und blieb im Graben stecken.

Münster - (ots) - Ein 48-jähriger Autofahrer ist am Sonntagmittag (15.5., 11:15 Uhr) mit seinem Mercedes zunächst über den Radweg der Heroldstraße und anschließend in das angrenzende Feld gefahren. Ein Spaziergänger beobachtete, wie der Mann mit dem Auto über den Radweg fuhr und mit den dort aufgestellten Warnbarken kollidierte. Danach versuchte der 48-Jährige auf dem Acker zu wenden und blieb mit der Front im Graben stecken. 

Hinzugerufene Polizisten rochen den Alkohol in der Atemluft des Mannes, ein freiwilliger Test zeigte 1,94 Promille. Dem 48-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. 


Polizei Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter