Tragischer Meilenstein

Die USA überschreiten die Schwelle von einer Million Corona-Toten.

Die USA haben die Schwelle von einer Million Corona-Toten überschritten. US-Präsident Joe Biden gab den "tragischen Meilenstein" am Donnerstag in einer Erklärung bekannt. Er rief dazu auf, im Kampf gegen die Pandemie nicht nachzulassen und "alles zu tun, um so viele Leben wie möglich zu retten". Dafür stünden mehr Tests, Impfstoffe und Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung als jemals zuvor.

Die USA hatten Anfang Februar 2020 an der Westküste den ersten Todesfall durch das Coronavirus verzeichnet. Im Februar 2021 wurde die Schwelle von 500.000 Corona-Toten überschritten. Nach einem starken Rückgang der Ansteckungszahlen ab Mitte Januar stieg die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen Wochen wieder an, was vor allem auf den neuen Subtyp der Omikron-Variante und die Aufhebung der Maskenpflicht zurückgeführt wird.

mid/ju



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter