"Werden Kryptowährungen das neue Geld?"

Das Institut für Kreditwesen der Universität Münster lädt zu einer öffentlichen Veranstaltung ins Schloss ein.

Mit der Zukunft sogenannter Kryptowährungen befassen sich vier öffentliche Vorträge am Institut für Kreditwesen (ifk) der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster am Dienstag, dem 17. Mai. Die Veranstaltung mit dem Titel „Werden Kryptowährungen das neue Geld?“ beginnt um 16 Uhr in der Aula des Schlosses. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung unter dem Link https://go.wwu.de/x3dzr wird gebeten.

Referenten sind Chef-Volkswirt Dr. Michael Holstein von der DZ BANK AG, der Gründer und Chief Investment Officer Jan Beckers von der BIT Capital GmbH, Markus Brinker (Vorstandsmitglied der S Broker AG & Co. KG) und Jochen Metzger, Präsident der Hauptverwaltung in Nordrhein-Westfalen der Deutschen Bundesbank. Ihre Beiträge beleuchten aus verschiedenen Perspektiven, welche Chancen und Risiken Kryptowährungen bieten. 


WWU Münster

Bild: Kryptowährungen stehen im Mittelpunkt von vier öffentlichen Vorträgen am Institut für Kreditwesen (ifk)./© Unsplash



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter