Corona-Update der Bezirksregierung Münster

Aktuell gibt es 50.100 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster.

Münster. Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar

Coronavirus: Aktueller Stand für den Regierungsbezirk Münster

Stand: 10.05.2022, 00:00 Uhr

Aktuell 50.100 Corona-Infektionen

Die Zahlen in Klammern entsprechen den Zahlen der vorherigen Meldung.

Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 1.400 (1.400), insgesamt Infizierte 30.896 (30.808), Verstorbene 173 (172), Genesene 29.300 (29.200)

Kreis Borken: aktuell Infizierte 4.800 (5.200), insgesamt Infizierte 132.956 (132.697), Verstorbene 436 (436), Genesene 127.700 (127.000)

Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 3.500 (3.700), insgesamt Infizierte 65.455 (65.155), Verstorbene 135 (134), Genesene 61.800 (61.300)

Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 4.900 (5.100), insgesamt Infizierte 69.842 (69.534), Verstorbene 566 (565), Genesene 64.400 (63.900)

Stadt Münster: aktuell Infizierte 11.400 (11.900), insgesamt Infizierte 90.397 (90.309), Verstorbene 202 (202), Genesene 78.800 (78.200)

Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 13.600 (13.600), insgesamt Infizierte 158.264 (157.580), Verstorbene 1.290 (1.290), Genesene 143.300 (142.600)

Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 6.700 (6.800), insgesamt Infizierte 141.351 (140.823), Verstorbene 476 (476), Genesene 134.200 (133.600)

Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 3.800 (4.100) insgesamt Infizierte 84.876 (84.637), Verstorbene 343 (340), Genesene 80.800 (80.200)

Gesamtzahl: aktuell Infizierte 50.100 (51.800), insgesamt Infizierte 774.037 (771.543), Verstorbene 3.621 (3.615), Genesene 720.300 (716.000)

Die Zahl der Genesenen basiert ebenso auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI, wie die Zahl der aktuell Infizierten.

Entsprechend der Weisung des MAGS werden die Zahlen zu bestätigten Infektionsfällen und Verstorbenen vom Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) übernommen. Meldestand dieser Zahlen, die auch das Robert-Koch-Institut verwendet, ist jeweils 0 Uhr. Als bestätigte Infektionsfälle werden vom LZG ausschließlich Fälle gezählt, für die eine labortechnische Bestätigung vorliegt. Bei den Verstorbenen zählt das LZG sowohl Todesfälle, bei denen eine COVID-19-Erkrankung todesursächlich ist, als auch Todesfälle „mit Corona“. 


Bezirksregierung Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter