Betrug über WhatsApp-Nachrichten

Sie geben sich als vermeintliche Verwandte und fordern schnelle Geldüberweisung.

Münster - (ots) - In den vergangenen Tagen haben wieder vermehrt Betrüger von vorrangig älteren Menschen in WhatsApp-Nachrichten schnelle Geldüberweisungen gefordert.

Die Täter geben sich als nahe Verwandte der Angeschriebenen aus, schreiben von einer fremden Handynummer, weil das eigentliche Mobiltelefon angeblich kaputt sei, und verlangen die schnelle Überweisung eines Bargeldbetrages. Mit diesem müsse eine dringende Rechnung beglichen werden.

Die Polizei warnt vor diesen betrügerischen WhatsApp-Nachrichten von angeblichen Familienangehörigen. Seniorinnen und Senioren sollten sich besonders in Acht nehmen. Niemals sollte aufgrund einer WhatsApp-Nachricht Geld überwiesen werden. Betroffene sollten die Angehörigen anrufen und sich nach der Echtheit der Nachricht erkundigen. Im Verdachtsfall sollte sofort die 110 gewählt werden. 


Polizei Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter