Scholz plant Fernsehansprache

Der Bundeskanzler Olaf Scholz plant eine Fernsehansprache an die BürgerInnen. Details wurden zunächst nicht mitgeteilt.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) will sich in einer Fernsehansprache an die Bürgerinnen und Bürger wenden. "Eine TV-Ansprache ist in Planung", hieß es am Freitag aus Regierungskreisen. Details wurden zunächst nicht mitgeteilt. Die "Bild"-Zeitung berichtete, die Rede sei für Sonntag geplant. Es solle dabei um den russischen Angriffskrieg in der Ukraine sowie um das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 77 Jahren gehen.

Dem Bericht zufolge soll die Ansprache am Sonntagnachmittag aufgezeichnet und abends von ARD und ZDF ausgestrahlt werden. Sie werde nur einige Minuten dauern.

Scholz hatte sich bereits zu Beginn des Ukraine-Kriegs am 24. Februar in einer Fernsehansprache geäußert. Damals versicherte er, dass diese "Verletzung der Souveränität der Ukraine durch Russland" nicht hingenommen werde. Scholz machte Kreml-Chef Wladimir Putin persönlich für den Angriff verantwortlich und rief ihn auf, diesen sofort abzubrechen.

 

cne/bk

 

© Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel