Sieben Panzerhaubitzen 2000 an die Ukraine

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht kündigte am Freitag nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums während ihres Besuchs in der Slowakei an sieben Panzerhaubitzen 2000 an die Ukraine abzugeben.

Deutschland will sieben Panzerhaubitzen 2000 an die Ukraine abgeben. Das kündigte Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) am Freitag nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums während ihres Besuchs in der Slowakei an. Lambrecht bestätigte damit entsprechende Presseberichte.

Den Angaben des Verteidigungsministeriums zufolge handelt es sich nicht um Geschütze, die derzeit in der Bundeswehr der aktivenTruppe zur Verfügung stehen, sondern aus einem Materialpool der Heeresinstandsetzung. Sie sollen eine bereits angekündigte Lieferung der Niederlande von fünf Panzerhaubitzen 2000 an die Ukraine ergänzen.

Einen genauen Termin für die Lieferungen aus Deutschland nannte das Ministerium zunächst nicht. Ukrainische Militärangehörige sollen voraussichtlich ab der kommenden Woche in Deutschland an den Haubitzenausgebildet werden.

Die "Bild"-Zeitung hatte am Donnerstag berichtet, die in der Instandsetzung befindlichen deutschen Haubitzen sollten bis Ende Juni einsatzbereit sein. Die Bundeswehr verfügt demnach über insgesamt rund 100 Haubitzen 2000, von denen allerdings nur 40 derzeit einsatzbereit seien.

 

bk/mid

 

© Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel