HörSpielLab Münster

Bei dem Workshop des HörSpielLab Münster am 08. 05. in der Black Box/cuba cultur kann man Geräuschkulissen fürs Hörspiel bauen.

HörSpielPreis der Stadt Münster

Das HörSpielLab verleiht erstmals den HörSpielPreis Münster im Rahmen von LITFILMS / Call for Entries bis 30.6.

Wie erzeuge ich Spannung, eine unheimliche Stimmung oder aber eine ganz entspannte Atmosphäre? Die Klangkünstlerin Anja Kreysing zeigt in dem Workshop “Eigene Geräuschkulissen fürs Hörspiel bauen” wie jede*r genau das selbständig erzeugen kann. Dabei zeigt sie Programme und Tools für die Erstellung von Geräuschkulissen und lässt die Teilnehmenden fleißig ausprobieren. Auch einige Grundlagen der Nachbearbeitung von Stimmen werden gezeigt und können ausprobiert werden. Ein Handy, Kopfhörer und ein Tablet oder Laptop(soweit vorhanden) sollten mitgebracht werden.

Anja Kreysing/Phil FöltingAnja Kreysing ist Klangkünstlerin und Akkordeonistin. Sie studierte Experimentalfilm und Klangkunst an der Kunstakademie Münster. Ihre Schwerpunkte sind Live-Soundtracks, Performance, elektroakustische Environments sowie improvisierte Musik mit Akkordeon und Elektronik. Gemeinsam mit Helmut Buntjer kuratiert sie die Filmkonzertreihe für historische Stummfilmkunst, Videokunst und zeitgenössische Musik „Schwarz-weiss ist die bessere Farbe“.

Das Seminar ist kostenlos und findet am Sonntag, 08.05.von 14 bis 17 Uhr in der Black Box (Achtermannstraße 10-12) statt. Wer dabei sein möchte, schreibt bitte bis zum 07.05. eine Mail an info@hoerspiel-muenster.de.

Ein Anreiz für angehende Hörspielmacher in Münster, sich in den Techniken zu üben, ist der neue HörSpielPreis der Stadt Münster, der in diesem Jahr erstmals vom HörSpielLab vergeben wird.

Bei der Preisverleihung im Rahmen des  “LITFILMS – Literatur Film Festival Münster” am 25.09. soll das beste und kreativste Hörspiel gewürdigt werden, das in Münster produziert wurde oder spielt.

“In Münster passiert so viel, was den kreativen Umgang mit dem Hören angeht: neben dem klassischen Hörspiel auch Soundinstallationen oder gesprochene Lyrik. Und genau diese Kreativität wollen wir mit unserem ‘HörSpielPreis Münster’ sichtbar machen,” so Paul Sattler vom HörSpielLab über die Hintergründe, diesen Preis auszuschreiben. Für LITFILMS -Festivalleiter Carsten Happe passt das Hörspiel als eine Art Verbindung zwischen Film und Literatur hervorragend ins Festival-Programm. „Gute Hörspiele erzeugen allein mit Worten Kino direkt im Kopf der Zuhörer*innen - damit ist der HörSpielPreis eine perfekte Ergänzung für ein Festival, das sich den Schnittstellen zwischen Literatur und Film widmet."

Der HörSpielPreis ist mit 150 Euro dotiert und noch bis zum 30.06. ist Zeit, ein eigenes Hörspiel einzureichen, das nach 2019 entstanden ist und in Münster spielt oder produziert wurde. “Wir wollen insbesondere den kreativen Umgang mit dem Hören fördern und machen deshalb auch so wenig Vorgaben wie möglich, was beispielsweise auch die Länge anbelangt. Wir freuen uns einfach auf vielfältige Einreichungen,” so Paul Sattler. Das Hörspiel darf allerdings keine Auftragsproduktion sein. Einreichungen können als .mp3 / .wav via E-Mail an info@hoerspiel-muenster.de geschickt werden.

Das HörspielLab Münster ist ein gemeinsames Projekt  von:

Filmwerkstatt Münster, medienforum Münster e.V., cuba cultur und Radio Q

Es wird gefördert durch das Kulturamt Münster. 


Filmwerkstatt Münster 

Titelbild: HörSpielLab/Paul Sattler



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel