4000 km durch Eis und Schnee

Der Radsportler Di Felice umrundet die Arktis.

Der Extremradfahrer Omar Di Felice hat die Arktis umrundet und dabei zwei Weltrekorde aufgestellt. Der Italiener erreichte nach zweieinhalb Monaten Alaska, mehr als 4000 km hatte er seit dem Start am 2. Februar auf der russischen Halbinsel Kamtschatka ohne Begleitteam zurückgelegt.

Di Felice fuhr dabei durch Lappland, Spitzbergen, Island, Grönland und Kanada, teilweise bei Temperaturen von mehr als 30 Grad unter Null. Als erster Radfahrer durchquerte er zudem Kamtschatka von Süden nach Norden (737 km in 5 Tagen und 8 Stunden) und den Arctic Circle Trail in Grönland (224 km in 7 Tagen, 4 Stunden und 55 Minuten).

Die beiden Rekorde, aufgestellt jeweils im Winter und ohne Unterstützung, wurden vom International Board of the Record Holders Republic zertifiziert.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel